Geheimnis gelüftet: Warum der Stanglwirt so gut riecht

01.10.2018

Mit den Legenden ist das immer so eine Sache. Entweder man hat sie selbst erlebt, oder man erzählt sie sich. Und man erzählt sich ja so manches: Herkules und die 12 Heldentaten. Siegfried und die Nibelungen. Bescheidenheit ist natürlich die edelste Tugend der wahren Helden. Die echten Wohltäter hüllen sich in Schweigen und lassen einfach ihre Taten sprechen. Ruhm und Ehre liegen in der Luft! Stichwort Luft mit Duft: Wonach riechen eigentlich Heldentaten? Interessante Frage – das soll uns die Juniorchefin des Stanglwirts, Elisabeth Hauser-Benz, aber einfach selbst erzählen: Im Stanglwirt haben die Duftmacher von Aromea nämlich eine olfaktorisches Gesamterlebnis geschaffen, das seinesgleichen erst noch finden muss. Etwas Heldenmut war da natürlich auch dabei. So entsteht eine maßgeschneiderte Sinnesreise für die Nase, saisonal und sagenhaft. Darum: Fünf Fragen an den Stanglwirt und fünf Antworten auf dem Boden der Tatsachen. Keine Legenden, keine Sagen, keine Märchen – harte Fakten zum feinen Duft!

Frage: Man könnte sagen, der Stanglwirt ist ein echtes „Rundumerlebnis“ – eine Erfahrung mit allen Sinnen. Eben auch mit der Nase. Wie würde man das wohl jemandem beschreiben, der den Stanglwirt noch nie erlebt hat? 

Elisabeth Hauser-Benz, Stanglwirt: Der Stanglwirt in Going, Tirol hat schon lange Geschichte. Über 400 Jahre um genau zu sein – so alt ist der Stanglwirt nämlich. Heute ein familiengeführtes Bio- und Wellnessresort für besonders anspruchsvolle Gäste (fünf Sterne). Luxuriöses Ambiente in 171 Zimmern und Suiten, dazu ein umfassendes Wohlfühlangebot zum rundum verwöhnen lassen. Konkret über 12 Hektar Infrastruktur zum Entspannen und Kräfte tanken – die größte hoteleigene Wellnesswelt Europas. Dazu ein eigener Gasthof mit 400 Sitzplätzen (Einrichtungen für Großveranstaltungen bis 2500 Personen), einer Tennis-, Golf-, Ski- und Reitschule, eigener Shopping-Arkade, umfangreichem Animationsangebot, sowie einem angrenzenden landwirtschaftlichen Betrieb mit Milch- und Käsegewinnung, Rinderzucht sowie ein privates Lipizzanergestüt.

Frage: Beeindruckend, aber das ist lange noch nicht alles, oder? Das neugierige Näschen verrät: Da liegt was in der Luft, ein ganz besond’rer Duft! Was riecht denn hier so gut? 

Elisabeth Hauser-Benz, Stanglwirt: (lacht) Das stimmt allerdings. Der Stanglwirt ist ein Bio-Bauernhof mit integriertem Luxushotel. Genau diese besondere Mischung soll für den Gast auch durch die Nase zum Erlebnis werden. Unsere Landwirtschaft mit den Kühen, dem frisch geschnittenen Gras und dem Heu, unsere edlen Lipizzaner, den Kinderbauernhof mit unserer Tiervielfalt von Hühnern bis Hasen, soll man ebenso schmecken und riechen wie den hohen Standard mit frischer Bettwäsche, hochwertigen Pflegeprodukten, feinster Kulinarik und großzügigem Wellness, den wir unseren Gästen bieten.

Frage: Kopfsache: Gerüche sind/werden in unseren Köpfen ja stark mit Emotionen und Erinnerungen verbunden. An was muss man dann unwillkürlich denken wenn der Stanglwirt duftet?

Elisabeth Hauser-Benz, Stanglwirt: Sobald man als Gast den Stanglwirt betritt, riecht man die Natur, die wir im ganzen Haus verwenden und verarbeiten. Von unseren Schafwollteppichen über das Zirbenbett, Schindeldächern und Lärchenböden bis hin zu jahrhundertealtem Kirchen-Steinboden, den man in unserer Hotellobby betritt, über unsere eigene Wasserquelle, der frischen Milch unserer Kühe – alles hat seinen eigenen Duft und somit seinen eigenen Charakter. Auf dem Weg zu unserem traditionellen Gasthof geht man an unserem Kuhstall vorbei, wo es auch einmal nach frischer Bio-Landwirtschaft riecht, das schafft Emotion und ein besonderes Erlebnis. Somit erreichen wir eine einzigartige Atmosphäre, die der Gast immer mit dem Stanglwirt assoziiert.

Dieses eigene Geruchskonzept haben wir erfolgreich durch die naturbelassenen Düfte von Aromea ergänzt. Uns war es wichtig, den Grundcharakter und den Grund-Duft, der aus der Natur heraus bei uns sowieso vorhanden ist und uns auszeichnet, durch das eigens für en Stanglwirt mit Aromea kreierte Duftkonzept und saisonalen Ergänzungen zu veredeln.

Frage: Immer die Nase vorn, sozusagen! Aromea hat für den Stanglwirt einen individuellen Corporate Scent kreiert, der den  Charakter des Hauses widerspiegelt und subtil unterstreicht: Womit assoziiert man denn das Dufterlebnis im Stanglwirt? Gibt es vielleicht sogar saisonale Unterschiede in der Duftkomposition?

Elisabeth Hauser-Benz, Stanglwirt: Tatsächlich: Den eigens für den Stanglwirt designten Corporate Scent beziehungsweise Duft setzen wir dort ein, wo wir den Stanglwirt-Charakter besonders unterstreichen möchten. Beispielsweise in den Gängen und auch in Teilen des Wellnessbereiches. Des Weiteren setzen wir auf die Expertise von Aromea, die uns olfaktorisch beratet und in der Auswahl saisonaler Duftnoten unterstützt. Im Frühjahr empfängt den Gast darum natürlich eine ganz andere Emotion als im Winter. So assoziiert man mal frische Wiesen und Wälder, im Winter untermalen wir den heimeligen Geruch dafür mit ein wenig Zimt und Orange.

Frage: Der Stanglwirt genießt nun eine neue Markendimension – einen unverwechselbareren Duft. Welche Empfehlung könnte man einem interessierten Newcomer aus eurem duftenden Erfahrungsschatz für den ganz persönlichen Corporate Scent vielleicht mit auf den Weg geben? 

Elisabeth Hauser-Benz, Stanglwirt: Wichtig ist, den Grundcharakter des Hauses, den man den Gästen vermitteln möchte, nicht künstlich zu verändern. Sondern eben durch gute Duftberatung die Philosophie und Atomsphäre, die man ausstrahlen möchte, zu unterstreichen. Das haben wir mit dem eigens designten Corporate Scent von Aromea erfolgreich umgesetzt und das kann man darum auch nur empfehlen!

 

An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an den Stanglwirt, für Rede und Antwort. Man sieht (und riecht) recht deutlich, dass hier eine ganz neue Erlebnisdimension für Kunden und Gäste geschaffen wurde. Riecht gut und kommt noch besser an, denn wo es duftet, da fühlt man sich bekanntlich wohl. Im Stanglwirt nun mehr denn je. Nach über 400 Jahren Geschichte und Erfahrung in Sachen Gastlichkeit ist das schon eine kleine Heldentat. Eine kleine Tat für die Nase, mit großer Wirkung für die Marke. So funktioniert Corporate Scent, so funktioniert Aromea. Nicht alle Helden tragen Umhang, manche tragen eben Düfte. Heute vielleicht sogar wirkungsvoller. Wer’s nicht glaubt, fragt den Stanglwirt.

Naturbadesee beim Stanglwirt

Eine kleine Tat für die Nase, mit großer Wirkung für die Marke.

Der Stanglwirt und Airdesign by Aromea.

Duftmarketing & Raumduft Experten von Aromea

Communication ist king.
Und das am besten direkt. Die individuelle Kundenbetreuung liegt Aromea genauso am Herzen, wie die unvergesslichen Dufterlebnisse in Ihrem Betrieb.

Bestellungen schnell & unkompliziert direkt per E-Mail

Stay in touch

Sie wollen immer der Nase nach informiert bleiben? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Mit der Registrierung akzeptieren Sie unsere Datenschutz- und Nutzungsbedingungen.

Stay in touch

Du hast nicht gefunden, was du gesucht hast? Bekomme den richtigen Riecher!

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter & erhalte als Erster
  • unsere neusten Angebote
  • unsere spannenden Hintergrundstories zu Duftmarketing
  • kostenlos & jederzeit abbestellbar