Mit der Lizenz zum Beduften: Drinks mit Stil im Liquid Diary

13.07.2021

Frische Bergluft, Bergpanorama und Kühe, so weit man sehen kann. Kein Wunder ist  bei so viel Natur Tirol eines der beliebtesten Reiseziele im deutschsprachigen Raum. Mitten in dieser Bergidylle liegt die Landeshauptstadt Innsbruck. Im Herzen der Stadt befindet sich eine Cocktailbar der Extraklasse. Ihr Name: Liquid Diary. Wäre James Bond hier zu Gast, er würde dem Martini abschwören. Denn die Cocktails, die hier angeboten werden, sind Mixturen auf Weltklasse-Niveau, in die sich jeder Geheimagent verliebt. Die Bartender sind allesamt Meister ihres Fachs und zeigen mit den Kreationen, dass viel mehr möglich ist als „Caipirinha“ und „Sex on the Beach“. Die Bar ist ein Ort der Phantasie und Kreativität. Die Gäste tauchen in eine Welt irgendwo zwischen Golden Twenties und zeitlosem Chic ein. Die Cockatail-Karte, die ein Tagebuch ist, lässt Platz für Gäste-Einträge. Der Tonus: „Oh my God, how delicious!“ Es wäre also kein Wunder, wenn Agent 007 hier auf einem Barhocker sitzt und chillig an einem „Someone likes You“, eine nice Mischung aus Mezcal, Vodka, Rosa Vermouth und Geranium nippt.

Wie kann diese stylisch-fantasievolle noch weiter aufgewertet werden? Natürlich, mit dem passenden Duftmarketing. Und so erhielt unser AROMEA Nano Pro die Lizenz zum Beduften. Inhaber Damir Bušić erzählt uns mehr darüber.

 

Frage: Wie kam es zur Kooperation mit AROMEA?

Bušić: Mir war es wichtig, ein Raumduftkonzept zu entwickeln, das zu unserer Bar passt. Auf einer Gastro-Messe und über einen Kontakt bin ich schließlich auf AROMEA gestoßen. Mir gefiel es, dass gemeinsam ein Duftmarketing entwickelt wurde.

 

Frage: Der AROMEA Nano Pro beduftet den Gästeraum der Bar. Wie kam es zu der Entscheidung?

Bušić: Wir haben den Innenraum völlig umgestaltet. Das Raumduftkonzept sollte das Ambiente noch einmal abrunden. Der Nano Pro wurde in der Lüftung montiert. Dadurch ist er sehr dezent und stört nicht, verteilt den Duft aber gleichmäßig im gesamten Raum.

 

Frage: Für welchen Duft haben Sie sich entschieden?

Bušić: Passend zum Stil haben wir uns für „Marsala“ entschieden. Das ist eine Mischung aus Bernstein, Tonka und Vanille mit einer Note von Maiglöckchen. Es wirkt mysteriös, modern und elegant – ganz genau wie wir.

Liquid Diary

Frage: Wie ist die Reaktion der Gäste und Mitarbeiter auf dem Duft?

Bušić: Kurz und knapp: enorm positiv. Es hat seine Wirkung nicht verfehlt.

 

Frage: Hat sich die Wahrnehmung auf den Duft seit Corona verändert?

Bušić: Wenn, dann wird er noch positiver wahrgenommen. Generell sind die Leute froh, dass die Lokalszene in Innsbruck wieder geöffnet hat.

 

Vielen Dank für das Gespräch!

Blumen

Passend zum Stil haben wir uns für "Marsala" entschieden. Das ist eine Mischung aus Bernstein, Tonka und Vanille mit einer Note von Maiglöckchen. Es wirkt mysteriös, modern und elegant - ganz genau wie wir.

Damir Bušić über den Duft in seiner Bar

Duftmarketing & Raumduft Experten von Aromea

Communication ist king.
Und das am besten direkt. Die individuelle Kundenbetreuung liegt Aromea genauso am Herzen, wie die unvergesslichen Dufterlebnisse in Ihrem Betrieb.

Bestellungen schnell & unkompliziert direkt per E-Mail

Stay in touch

Sie wollen immer der Nase nach informiert bleiben? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Mit der Registrierung akzeptieren Sie unsere Datenschutz- und Nutzungsbedingungen.