„Malodor Control Technology“: It’s magic!

03.10.2019

Wie nicht nur Après Ski Bars nach dem Rauchverbot wieder gut riechen.

Winter is coming… und mit ihm auch das Rauchverbot in Österreich. Lange Debatte – jetzt ist´s so weit. Aber damit tut sich ein neues Problem auf. Wohin mit dem alten, abgestandenen Rauchgeruch? Und mit den störenden Gerüchen, die vorher vom Rauch verdeckt wurden? Da kommen die winterlichen Après Ski Bars ins Schleudern. Aber keine Sorge: AROMEA hat da was ganz besonderes ausgedüftelt. Die innovative Lösung heißt „Malodor Control Technology“. Bereits seit langem in unseren hypoallergenen Düften für unsere Nano-Geräte mit AirQ-Technologie enthalten, wird es jetzt wichtiger denn je. Wer, wie, was? Das erklären wir hier…

Was riecht denn da so?

Das haben wir uns alle schon mal gefragt. Nase rümpfend. Die Antwort: Alles mögliche. Der menschliche Körper, die Küche, Essen, nasse Skibekleidung, muffelnde Schuhe, Rauch… Die Liste kann man beliebig fortsetzten. Jeder dieser üblen Gerüche hat dabei eine ganz eigene chemische Struktur. Vielleicht kennt man diese Formeln noch aus dem Chemie-Unterricht von damals. Mit den vielen Symbolen und für die meisten unverständlich – so funktioniert auch der Zusatzstoff „Malodor Control Technology“  – allerdings weniger chemisch, als man meinen würde. Es sind natürliche Prozesse, die es der „Malodor Control Technology“  erlauben, Geruchsstrukturen zu erkennen und sie zu neutralisieren.

Frau mit Zigarette und Rauch

Wie genau lässt AROMEA die störenden Gerüche verschwinden?

Dank der „Malodor Control Techology“ muss man sich über störende Gerüche keine Gedanken mehr machen. Diese Technologie basiert auf drei Stufen:  Und weil es immer besser ist, das Problem – oder den Gestank – gleich im Keim zu ersticken, ist der erste Schritt der drei-Stufen-Technologie die Prävention. Die konzentriert sich nämlich auf bakterielle und enzymatische Prozesse. Stinken kann es nämlich erst, wenn Bakterien am Werk sind. Und damit die gar nicht erst mitmischen, werden sie gleich durch die entsprechenden Moleküle in den Duftkartuschen vernichtet.

Petrischale mit Bakterien

Doch was, wenn es schon zu spät ist? Der Geruch breitet sich schon in der Bar aus? Oder der Rauchgeruch in den Polstermöbeln, Nischen und Ecken der Bar festsitzt? Dafür gibt es den zweiten Step: Die Elimination und Neutralisation. Einmal chemisch und einmal physikalisch – damit auch wirklich alles weg ist. Die Wunderwaffe heißt DeodEclyx R. Ein langer Name und komplizierter Name. Einfach gesagt: DeodEclyx R  ist eine chemische Verbindung, die stinkende Moleküle umformt. Dadurch wird in erster Linie der störende Geruch durch die Moleküle chemisch aufgelöst und gleichzeitig verströmt ein angenehmer Duft. So chemisch und kompliziert das alles auch klingen mag: Keine Sorge! DeodEclyx R ist keine Chemiebombe, sondern beruht auf natürlichen chemischen Reaktionen. Bei unseren Nano-Geräten mit AirQ-Technologie ist alles hypoallergen, absolut rückstandslos, abbaubar und nachhaltig…

Nun zum dritten und letzten Schritt: Die Schwester von DeodEclyx R. Die Gute trägt den Namen DeodEclyx S. So ähnlich der Name – so ähnlich die Wirkung. Je nach chemischer Beschaffenheit der Gerüche hilft die eine oder die andere Mischung. Auch DeodEclyx S neutralisiert die Gerüche – durch das Blockieren von geruchsintensiven Molekülen. Ein sanfter Duft entsteht gleichzeitig mit Hilfe einer erlesenen Auswahl an natürlichen Parfum-Rohmaterialen. Der Unterschied zwischen den beiden? Gar nicht viel. Sie sind beinahe wie Zwillinge. Einfach gesagt: Jeder Geruch hat eine eigene chemische Verbindung. Und jede von den zwei Schwestern ist auf andere chemische Verbindungen spezialisiert. Und so helfen DeodEclyx R und DeodEclyx S sich einfach gegenseitig.

Die „Malodor Control Techology“ hat es in sich. 

Wir von AROMEA Duftmarketing haben DeodEclyx R und S bei uns im Haus. Und empfehlen diese Wirkstoff-Technologie jeder Bar – Après Ski oder Whiskeybar, Raucherlounge oder Cocktailheaven. Die erste Lösung für das langwierige Rauchproblem, dessen Zigarettengeruch man so schwer aus einem Raum bekommt wie Trump aus dem Oval Office. AROMEA Airdesign versprüht die passenden Moleküle inklusive Duft. Dadurch werden schlechte Gerüche perfekt neutralisiert und eliminiert. Wahrlich eine dufte Technologie – zu „Schifoan“ von Wolfgang Ambros oder „After Midnight“ von J.J. Cale.

But there is more…

Denn die „Malodor Control Technology“ verzaubert nicht nur Bars. Gerüche gibt´s ja überall. Im Skikeller, wo nach einem langen schweißtreibendem Tag endlich mal die Schuhe gelüftet werden. In klassischen Clubs, in denen der Mix aus Schweiß, Alkohol und Rauch so manchen die Nase rümpfen lässt. Und auch in medizinischen Bereichen: Wer will schon den typischen Krankenhausgeruch, wenn´s einem eh schon nicht gut geht? Eben. Niemand. Fiese Gerüche braucht´s weder dort, noch da. Deswegen besuchen die Power-Sisters R & S nicht nur Bars: Denn Superhelden helfen doch auch nicht nur einer Person.

Bar im Schnee

Wir empfehlen diese Wirkstoff-Technologie jeder Bar – Après Ski oder Whiskeybar, Raucherlounge oder Cocktailheaven!

Die Chefnasen über die „Malodor Control Technology“

Duftmarketing & Raumduft Experten von Aromea

Communication ist king.
Und das am besten direkt. Die individuelle Kundenbetreuung liegt Aromea genauso am Herzen, wie die unvergesslichen Dufterlebnisse in Ihrem Betrieb.

Bestellungen schnell & unkompliziert direkt per E-Mail

Stay in touch

Sie wollen immer der Nase nach informiert bleiben? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Mit der Registrierung akzeptieren Sie unsere Datenschutz- und Nutzungsbedingungen.

Stay in touch

Du hast nicht gefunden, was du gesucht hast? Bekomme den richtigen Riecher!

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter & erhalte als Erster
  • unsere neusten Angebote
  • unsere spannenden Hintergrundstories zu Duftmarketing
  • kostenlos & jederzeit abbestellbar